Transparente Zivilgesellschaft Phineo Siegel
Lead Image

RYL!-News _

ROCK YOUR LIFE! auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten [13.09.2016]

Was für eine Ehre für ROCK YOUR LIFE!. Wir waren eingeladen, uns und unsere Kooperation mit Seniorpartner in School e.V. im Rahmen des Bürgerfests des Bundespräsidenten am 9. und 10. September im Park von Schloss Bellevue vorzustellen. Der Höhepunkt des Festes für uns war, dass unser Stand als einziger von vielen ehrenamtlichen Initiativen sowohl von Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt als auch von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besucht wurde und diese im persönlichen Gespräch allen Rockern in ganz Deutschland für ihr ehrenamtliches Engagement dankten.

Auf dem Fest, das ganz im Motto des Ehrenamtes stand, haben Vertreter der gGmbH, Studierende aus unterschiedlichen Standorten und Trainer gemeinsam ROCK YOUR LIFE! den rund 20.000 Besuchern vorgestellt. Außerdem wurde unsere Kooperation mit der Seniorpartner in School bei bestem Wetter durch gemeinsame Plakate und Aktionen, gestärkt.

Wir rocken das Bürgerfest des Bundespräsidenten [30.08.2016]

Anlässlich des fünften Bürgerfests lädt Bundespräsident Joachim Gauck am 10. September zum Tag des offenen Schlosses ein. Im Zentrum des Fests steht das Ehrenamt. So wird der Park zur Bühne für die Tatkraft vieler freiwilliger Engagierter. Und ROCK YOUR LIFE! ist mittendrin! Gemeinsam mit Seniorpartner in School werden wir unser Programm neben anderen Organisationen und Initiativen präsentieren. Am „Ort der Begegnung – Vielfalt bewegt“ sind alle Interessierten eingeladen, sich auszutauschen und zu informieren.

Der Eintritt am 10. September 2016 ist frei, kommt und besucht unser Team der ROCK YOUR LIFE! gGmbH und ROCK YOUR LIFE! Berlin e.V. Wir freuen uns schon!

Vom Standortgründer zum RegioRocker – ein Interview [11.08.2016]

Mit Bastian Deinert ist das Team unserer RegioRocker um einen Vertreter für das Cluster Osten weiter gewachsen. Als Standortgründer und ehemaliger Vorsitzender von ROCK YOUR LIFE! Chemnitz sowie einem Master in Management & Organisation Studies bringt er viel Wissen und Erfahrung mit. Nach der Einarbeitung in München geht es für Basti im Oktober zurück in den Osten, wo er sich schon auf viele Standorte und tolle Rocker freut. Damit auch das Netzwerk Basti besser kennenlernt, hat er uns ein kurzes Interview gegeben. Hier erklärt er unter anderem, welchen Beitrag ROCK YOUR LIFE! zur Lösung globaler Probleme leisten kann.

Wir rocken dein Schuljahr! [09.08.2016]

Im vergangenen Schuljahr nahmen rund 500 Teilnehmer aus fünf Schulen in München am Potentialentfaltungstraining von Bildungsrocker teil. Bildungsrocker richtet sich an Schüler der 9. und 10. Klassen, die während des eintägigen Trainings ihre Talente und Potentiale entdecken. Eine Übung ist bei den Schülerinnen und Schülern besonders beliebt: im Rahmen eines Speed Datings sagen sie sich gegenseitig, welche Stärken sie in dem anderen sehen. Auch unsere Trainer nahmen einiges aus Bildungsrocker mit, zum Beispiel Evaluationsbögen, in denen die Schüler uns ihre Meinung über das Training mitgeteilt haben. Anhand dieser Ergebnisse haben wir das Programm weiterentwickelt und freuen uns darauf, es im neuen Schuljahr optimiert weiterzuführen.

„Mein WOW-Moment war, als ich am Ende des Trainings ohne Probleme mein Profil ausfüllen konnte und wusste ‚yep, das bin ich und das will ich’“ – Teilnehmer Bildungsrocker

Mehr Informationen zu Bildungsrocker gibt es auf der Website.

Standortrat – helfende Hand der gGmbH [27.07.2016]

Beim letzten Standortrattreffen haben sich die Geschäftsführer der gGmbH Alisa und Max mit den Standorträten Maxi, Mina, Kai und Markus zusammengesetzt, um über verschiedene Themen zu diskutieren, aber auch um die Meinung dieser Experten aus dem Netzwerk einzuholen. Der Standortrat vertritt die unterschiedlichen RYL! Cluster und damit alle ehrenamtlichen Rocker in Deutschland. Somit bildet er die Schnittstelle zwischen Vereinen und gGmbH. Wichtigstes Thema dieses Treffens war ein Workshop zu aktuellen Herausforderungen, wie beispielsweise das Wachstum im Netzwerk oder die Kommunikation zwischen der gGmbH und den Standorten.