Lead Image

RYL!-News _

Wir suchen freiwillige Rockstars [23.05.2017]

Was soll ich bloß nach der Schule machen? Diese Frage stellen sich zurzeit tausende Abiturienten in Deutschland. So ähnlich ging es auch Céci und Tim vor einem Jahr. Die beiden haben sich entschieden, nicht sofort zu studieren, sondern sich für im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (kurz: FSJ) bei ROCK YOUR LIFE! zu engagieren.
Céci ist im Bereich Eventmanagement vor allem für die Planung und Umsetzung der Netzwerkevents zuständig, während Tim im Bereich Kommunikation die ROCK YOUR LIFE! Homepage und Social Media Accounts pflegt. Darüber hinaus erhalten sie auch Einblicke in andere Aufgabengebiete eines Sozialunternehmens.
„Ich bin dankbar für den authentischen Einblick ins Berufsleben. Bei ROCK YOUR LIFE! lerne ich nicht nur über Eventmanagement, sondern eigne mir auch weitere soziale Kompetenzen an. Höhepunkte sind für mich die Events an denen ich selbst teilnehme und sehen kann, was meine Arbeit gebracht hat.“, sagt Céci über ihr FSJ. Tim meint: „Mich hat Schreiben und Social Media schon länger interessiert und bei ROCK YOUR LIFE! kann ich beide Bereiche vereinen. Hier sammle ich Berufserfahrung vor meinem Studium und erhalte einen sehr umfassenden Einblick in die Arbeitswelt. Zu meinen Highlights gehören auch die Seminarfahrten, bei denen wir mit vielen anderen FSJlern aus ganz Bayern zusammenkommen!“
Ab 1. September 2017 bieten wir bereits zum fünften Mal das FSJ Kultur bei der ROCK YOUR LIFE! gGmbH in München an. Alle weiteren Informationen über das FSJ Kultur gibt es unter http://fsjkultur-bayern.de/. Die Anmeldung läuft über https://bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de/Registrierung.

ROCK YOUR LIFE! auf Wolke sieben [17.05.2017]

Mit der „Flying Experience“ fand unser Pilotprojekt mit der Airbus-Stiftung seinen Höhepunkt – im wahrsten Sinne des Wortes. Unsere Münchner Mentoring-Paare durften am Augsburger Segelflugplatz eine Flugerfahrung der besonderen Art machen. Ob Helikopter, Segelflugzeug oder eine kleine Propellermaschine – es war für jeden Geschmack etwas dabei. Die Mentoren und Mentees waren begeistert, war es doch für viele der erste Flug überhaupt: „Das ist einer der glücklichsten Tage in meinem Leben“, schwärmte eine Schülerin. Auch Airbus CEO Tom Enders schaute vorbei, um mit den Teilnehmern gemeinsam den erfolgreichen Abschluss der ersten Gruppe unseres Tridem-Mentoring-Programms mit der Airbus-Stiftung zu feiern. Außerdem auf dem Programm: die spektakuläre Show zweier deutscher Meister im Formationsspringen mit Fallschirm. Wir bedanken uns bei der Airbus-Stiftung für dieses tolle Event und freuen uns schon auf die weitere Zusammenarbeit.

Guten Tag, wie werde ich Astronaut? [10.05.2017]

Die Airbus Career Fair – ein weiteres Highlight unserer „Flying Challenge“ mit Airbus bot allen teilnehmenden Mentoring-Paaren besondere Einblicke in die Unternehmenswelt der Luft- und Raumfahrt. Zur Begrüßung gab es eine Rede vom Chef der Konzernsicherheit, Matthias Güssefeld, der die Vielzahl und Vielfalt an beruflichen Einstiegsmöglichkeiten im Bereich der Sicherheit hervorhob. Die Mentees und Mentoren bekamen dann auch die einmalige Gelegenheit, eine echte angehende Astronautin kennenzulernen. Maria Birlem berichtete vom aufregenden Bewerbungsprozess und erzählte, welche Qualifikationen dafür notwendig sind - unter anderem russische Sprachkenntnisse und ein hohes Maß an körperlicher Fitness. Ihr ganz persönlicher Appell ging an die weiblichen Teilnehmer, den Mut zu haben, auch technische Berufe zu ergreifen, in denen Frauen bisweilen eher selten anzutreffen seien. Das fanden Mentee Amela und Mentorin Marie-Theres besonders spannend. Sie freuten sich auch, ihre Airbus Mentorin Britta wieder zu treffen, die sie in ihrer Mentoring-Beziehung aktiv unterstützt – sei es beim Englischlernen oder bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz. Zum Schluss nahmen die beiden an unterschiedlichen Führungen teil, in denen sie noch mehr über das Unternehmen und neueste Technologien erfahren durften. Während Amela in Sicherheitskleidung durch die Fertigungshalle geführt wurde und dabei allerhand über Satellitentechnik lernte, konnte sich Marie-Theres mithilfe einer Virtual Reality Brille lebhaft vorstellen, was ein Hubschrauberpilot bei einer Bergungsaktion alles leisten muss. Mit vielen neuen Eindrücken gingen die Mentoring-Paare nach Hause und dürfen sich schon jetzt auf das nächste Event freuen: die Flying Experience Mitte Mai in Augsburg!

Gemeinsam wirksam sein [05.05.2017]

Beim Kongress „Potenziale wecken, Chancen gestalten“ in Berlin erhielt ROCK YOUR LIFE! nicht nur das Wirkt-Siegel von PHINEO. Die Veranstaltung brachte auch über 300 Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft zusammen, um in Workshops, Podiumsdiskussionen und Vorträgen einen Austausch für gemeinsame Lösungen für die Begleitung junger Menschen in den Beruf zu ermöglichen. Auch wurde der aktuelle Themenreport von PHINEO mit dem Titel „Job in Sicht – Wirksame Ansätze und Projekte am Übergang in Ausbildung und Beruf“ vorgestellt. Die Quintessenz des Reports? Der erfolgreiche Übergang von der Schule in die Ausbildung und in den Beruf sei wesentlich für den weiteren Werdegang und dafür sei das frühzeitige Erkennen und Fördern von individuellen Potenzialen von hoher Bedeutung, so Dr. Andreas Rickert, Vorstandsvorsitzender der PHINEO gAG. Dass kein Projekt es alleine schaffe und Kooperationen zwischen den verschiedenen Sektoren notwendig seien, liege auf der Hand, denn nur so könne eine hohe Wirkung erzielt werden. ROCK YOUR LIFE! setzt genau hier an und wird auch deshalb im Bericht als beispielhaftes Projekt genannt. Wie wir wirkungsvolle Zusammenarbeit umsetzen, zeigt auch unsere Kooperation „Flying Challenge“ mit Airbus – dieses Projekt stellten unsere Geschäftsführerin Alisa und Bettina Nerb von der Airbus Foundation beim Kongress im Workshop zum Thema „Partnerschaften zwischen den Sektoren: Stolpersteine und Erfolgsfaktoren“ vor. Ihr Fazit: Eine Kooperation zwischen Zivilgesellschaft und Wirtschaft kann nicht nur Spaß machen, sondern auch sehr erfolgreich und wirkungsvoll für beide Seiten sein.

Drei Mal in Folge: Das PHINEO Wirkt-Siegel für ROCK YOUR LIFE! [03.05.2017]

ROCK YOUR LIFE! erhält bereits zum dritten Mal in Folge das Wirkt-Siegel von PHINEO. Als Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement zeichnet PHINEO seit 2010 Organisationen aus, die wirkungsorientiert und verantwortungsbewusst an der Lösung eines gesellschaftlichen Problems arbeiten. Mit ROCK YOUR LIFE! setzen wir seit über acht Jahren ein einzigartiges Mentoring-Programm um und verfolgen dabei unsere Vision einer Gesellschaft, in der Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit Realität für alle jungen Menschen sind. Der Kongress „Potenziale wecken, Chancen gestalten“ in Berlin letzte Woche diente als Rahmen für die Verleihung des Wirkt-Siegels – ein besonderer Anlass für uns, ging es doch um unser Kernthema: „Junge Menschen in den Beruf zu begleiten, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Der Kongress von PHINEO und der JPMorgan Chase Foundation bringt Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft zusammen, um gemeinsam Lösungen zu finden. Das unterstütze ich als Schirmherr sehr gern“, so Frank-J. Weise, Beauftragter für Flüchtlingsmanagement und langjähriger Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit. Wir bedanken uns Namen von über 10.000 Rockern für die Auszeichnung und freuen uns schon darauf, in den kommenden Tagen spannende Erkenntnisse aus dem Kongress und dem dort präsentierten Themenreport „Job in Sicht“ von PHINEO vorzustellen.